Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL)

Diagnose- und Therapiemöglichkeiten in der Medizin unterliegen einem immer schnelleren Wandel, der durch Fortschritte in Wissenschaft und Technik begründet ist.
Die Alterung medizinischen Wissens erfolgt gegenwärtig mit einer Halbwertszeit von 5 Jahren. Dies bedeutet, dass immer neuere und genauere medizinische Möglichkeiten zur Verfügung stehen, um zum Beispiel Krebserkrankungen frühzeitig zu erkennen oder andere vielleicht bislang nicht heilbare Erkrankungen zu behandeln.
Die gesetzlichen Krankenversicherungen bieten ihren Mitgliedern einen Basisschutz im Krankheitsfall an, allerdings garantieren sie keine Rundumversorgung.
Zahlreiche ärztliche Leistungen, insbesondere auch auf urologischem Fachgebiet, sind nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen enthalten.

Die Leistungen der Krankenversicherer müssen nach gesetzlichen Vorgaben ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich sein, dürfen außerdem das Maß des Notwendigen nicht überschreiten.
Viele nützliche und sinnvolle Leistungen sind im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherungen nicht enthalten und  werden somit von der Krankenkasse nicht übernommen.
Wir wollen Ihnen dennoch eine sinnvolle, vernünftige und vor allem qualifizierte Diagnostik und Therapie anbieten.
Diese zusätzlichen ärztlichen Leistungen werden unter dem Begriff Individuelle Gesundheitsleistung zusammengefasst.
Viele dieser Leistungen kommen dem zunehmenden Wunsch nach einer erweiterten Gesundheitsvorsorge entgegen.
Wir bieten, nach Absprache mit Dr. Münch oder Dr. Otto eine individuelle auf Sie zugeschnittene Diagnostik und Vorsorge im  Rahmen eines privaten Behandlungsverhältnisses unter Berücksichtigung der amtlichen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) an.

Weitere Informationen finden Sie in unserer undefinedInformationsbroschüre IGeL.

Sprechen Sie uns oder unsere Mitarbeiterinnen an, wir werden Sie gerne beraten.